Damit Weihnachten nicht wieder so plötzlich kommt.....
braucht es schon im Sommer ein paar Stunden um über Weihnachtstrends, Dekoideen und visuelles Marketing für das diesjährige Weihnachtsgeschäft nachzudenken.

Gerade war man noch in der besten Sommerlaune im Biergarten, dann kam ein Besuch auf der Buchmesse und schwupp schon steht die Weihnachtsdekoration an. Um keine Umsatzchancen zu verschenken sind gute Vorbereitung und kreative Ideen unabdingbar. Gerade an Weihnachten sind Ambiente und Emotion beim Buchkauf ein willkommener Zusatznutzen für den Kunden und erhöhen die Verweildauer im Geschäft. Emotionen entstehen aber nicht bei einem Plastikweihnachtsbaum, Verlagsplakaten und Lichterketten allein – um Emotionen zu erzeugen gilt es eine thematische Inszenierung zu schaffen, die sich sowohl in den Schaufenstern als auch im Innenraum wiederfindet, also das gesamte Geschäft mit einbezieht.

Setzen Sie sich mit einem Thema, dass sich gut gestalterisch umsetzen lässt, von Ihrer örtlichen Konkurrenz ab und inspirieren Sie Ihre Kunden zum schenken und kaufen. Erzählen Sie Ihren Kunden eine visuelle Geschichte, laden Sie ein zum stöbern und träumen. Ob Sie sich an den neusten Weihnachtstrends der Christmasworld orientieren, oder zu traditionellen Elementen greifen, wichtig ist, dass Sie bei Ihrer Dekoration die räumlichen Gegebenheiten Ihres Geschäftes optimal nutzen, damit die Weihnachtsdekoration nicht nur „schön“ ist, sondern Ihre Kunden durch das Geschäft führt und zum Einkauf verführt.

Früher war Weihnachten ein traditionelles Fest, heutzutage werden alljährlich neue Trends beschert, die sich gut als Themen für eine ausgefallene Weihnachtsdekoration umsetzen lassen. Auf der Christmasworld in Frankfurt standen für 2004 drei Stilrichtungen im Vordergrund:

Erstens: barocke Üppigkeit, mit opulenten Stoffen, wie Brokat, Damast, Samt und Satin in Ergänzung mit Stickereien, exotischen Formen, Ornamenten und Spiegeln. Gold und Kristall dürfen bei dieser Inszenierung, bei der Sinnlichkeit und Fülle in der Luft liegt nicht fehlen.

Zweitens: Traditionelles, mit viel Holz, ruhigen Farben und Naturmaterialen, wie Stroh, Rinde, Schilf oder Holzspänen. Handgeschnitzte Krippenfiguren, Strohsterne, Erd- und Naturfarben in Verbindung mit mattem Gold ergänzen das Ambiente.

Drittens: Das Thema Joy – Partyfeeling wird selbst Weihnachtmuffel begeistern. Alle die Weihnachten gestylt und flippig lieben, sind hier richtig. Dekoriert werden künstliche Tannenbäume in Weiß, Pink oder frostigem Türkis. Silber, schimmernde Metallictöne und Schwarz/Weiß Kontraste sind angesagt. Die Oberflächen sind glatt, glänzend, cool. Witzige Accessoires Spiegelkugeln bunte Lichterketten und knallige Farben ergänzen diese Gestaltung.

Als Thema für Ihre Weihnachtsdekoration können Sie sich von diesen Trends inspirieren lassen, sich einzelnen Stilelemente herausnehmen und in Verbindung mit Vorhandenen etwas neues gestalten, oder auf ein eigenes Thema setzen, erlaubt ist was gefällt. Wenn Sie auf ein optisches Gleichgewicht zwischen den Büchern, der Dekoration und dem Raum achten, und ein Thema wählen, dass sich durch Farben und Stilelemente optisch gut darstellen lässt, kommt Ihre Inszenierung in jedem Fall zur Geltung, schafft Kaufanreize, lädt ein zum näher treten und führt zu einem positiven Umsatzergebnis.

Als Vorschlag für eine Zusammenfassung der wichtigsten Punkte:

5 Schritte für eine gelungene Weihnachtsinszenierung:

- Themenfindung – „Weihnachten haben alle“ wie setze ich mich von der Konkurrenz ab?
- Räumliche Gegebenheiten – Fassade, Schaufenster, verkaufsaktive Plätze im Geschäft
- Materialbedarf – Blickfang, Stoff, Lichterketten.....,
   Was kann ausgeliehen oder gemietet werden?
   Was muss eingekauft/bestellt werden?
   Was ist im Fundus bereits vorhanden und bekommt in neuer Verbindung eine andere gestalterische Aussage?
- Zeitplan – wann wird mit den Vorbereitungen begonnen, ist die Ware dazu terminiert?
- Umsetzung
  Wer macht was? Werden zusätzliche Helfer/Aushilfen gebraucht?
  Liebe zum Detail, Licht und sauberes Arbeit sind die Grundlagen jeder gelungenen Weihnachtsdekoration!

Sabine Gauditz

Erschienen in BuchMarkt Heft 9-2004  mehr

Arte Perfectum
Postfach 1213, 90002 Nürnberg
Fon +49 911 3237082 / Fax +49 911 3237083
Mail: info@arte-perfectum.de
Web: www.arte-perfectum.de

Bilddownload
Die Verwendung der gezeigten Schaufensterbilder ist ausschließlich im Rahmen redaktioneller Berichterstattung erlaubt. Das Bild kann zu diesem Zweck vervielfältigt und veröffentlicht werden. Die Bearbeitung des Bildes ist nicht erlaubt, mit Ausnahme der Verkleinerung oder Vergrößerung sowie der technischen Aufbereitung zum Zwecke der optimalen Vervielfältigung.
Die Autoren- und Quellenangabe ist bei jeder Veröffentlichung des Bildes zu nennen.
Die gewerbliche Nutzung der Bilder ist Honorarpflichtig!

Hinweis
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.
Für alle externen Links von den Web-Seiten von ARTE PERFECTUM gilt deshalb: Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten und distanzieren uns deshalb ausdrücklich davon.